Bilder drucken

Bilder gehören gedruckt

03.06.2016 - Mal ehrlich: wer von Euch druckt sich noch Bilder aus? Egal ob zuhause am eigenen Drucker oder online über einen Druckservice? - Siehste! Wir sind doch alle froh, wenn wir genügend Speicherplatz auf einer Festplatte haben, um die Unmengen an Bildmaterial zu speichern. Das war es dann aber auch schon. Oder produziert Ihr mit Bildern mal eine Diashow und zeigt diese am TV, Notebook, oder Tablet etc. Freunden?

Bilder muss man anfassen können

Habt Ihr mal beobachtet, wenn ältere Menschen wie zum Beispiel Oma und Opa, in einem Bilderalbum blättern? Habt Ihr ihre leuchtenden Augen gesehen, wenn Sie in Erinnerungen schwelgen und alte Geschichten erzählen? Geschichten, die wir wahrscheinlich ohne das eine oder andere Papierbild nie erfahren würden? Habt Ihr ihre faltenerzählenden Hände gesehen, die von einem erlebnisreichen Leben geprägt sanft über die Gesichter, Landschaften oder Tiere in den Bildern feinfühlig streichen? - Bisweilen mag man mit etwas Phantasie erkennen, dass sich unter ihren Fingerkuppen die Motive in den Bildern zum Leben erwecken.

Leise Erzählungen

Ich drucke mir immer wieder Bilder aus und hänge Sie in Wechselrahmen zuhause oder im Büro auf. Oft ertappe ich mich, wie ich mir selbst zu jedem Bild die Geschichte, die dahinter steckt, leise erzähle.

Papier und Drucker

Ich nutze zum Drucken meiner Bilder den CANON Pro-1. An Papier nehme ich diverse Spezialpapier der Marke TECCO. Die haben mich überzeugt und liefern im Zusammenspiel mit den passenden Druckerprofilen perfekte Ergebnisse.

Kommentar verfassen

Schreiben Sie mir einen Beitrag